A Travellerspoint blog

Schon wieder Auf Wiedersehen sagen muessen....

... meine letzte wunderbare Zeit!

overcast 27 °C
View Nicaraugua summer 2009 on Sarah_S's travel map.

So nun sitzte ich also wieder in San Jose, Costa Rica, nach fast 3 Monaten und morgen geht meine Flieger zurueck in die Staten, wenn alles auch so klappt wie geplant! Ist fast ein bisschen zu gut gelaufen meine Reise bis jetzt. Aber mal sehen.

Die letzten Wochen waren echt hammer stressig! Es gab so viel zu tun in der Bibliotek, so viel zu organisieren damit auch alle meine Kurse weitergefuehrt werden und zwar nicht irgndwie von irgendwem sondern dass das alles Hand und Fuss hat! Und da muss man erst mal einen finden der freiwillig Mattekurse gibt!

Mein letztes Wochenende das ich in Tipitapa hatte verbringen sollen, bin ich mit der Sarah (der anderen Freiwilligen und der neuen Malindi) ans Meer gefahren um ein paar Tage die Fuesse baumeln zu lassen. Den Tag und den Abend davor war aber Geburtstagsfeier der Bibliotek (3 jaehriges bestehen) und da haben wir die Woche davor schon kraeftig aufgeraumt, und im Garten das Baumhausschen fertig gemacht. Und fur abends hatten wir dann die ganzen Kinder zu einem Fest eingelanden. Das war super schoen. Wie haben viele Spiele gespielt, die Kids durften ins baumhaus, wir haben Bilder gemacht, es gab Kuchen und Saft. Es war rund herum ein schoener Abend. Als dann endlich alle Kinder wieder nach Hause verfrachtet worden waren hatten wir ein Party fur alle Mitarbeiter und Freunde der Bibliotek und da habe ich dann endlich mal Zeit gehabt die eigentliche Gruppe die das macht (die lokalen mit denen sonst die Sarah und die anderen Freiwilligen immer viel unternehmen) kennezulernen. Und die stellten sich ecth als super super lieb und nett heraus! Echt schade dass wir uns erst in der letzten Woche kenengelernt haben! Wie haben dann naturlich auf unserer neue Freundschaft doll angestossen und da dem Paddy (mein aller bester Freund seit Kindesjahren) sein grosser Bruder auch gerade in Tipitapa war hat die Party die ganze Nacht gedauert! Und ohne zu schlafen haben wir Maedels am naechsten Tag unsere Sachen gapackt und sind ans Meer gefahren. Dort haben wir uns dann 3 Tage ;lang in der Sonne geaalt, dick ausgeruht und viel geschlafen. Und eine Nacht sind wir mit einer Tour in ein in der naehe gelegenes Naturreservat gefahren und haben da nachts beobachten koennen wie Wasserschildkroeten an land kommen und wie sie Looecher buddeln, und Eier legen! Man konnte sogar sehen wie die Eier herauskommen und wie die Schildi die wieder zudeckt! Das war echt mit das faszinierendste was ich ja in meinem Leben gesehen hab! Leider konnte man keine Fotos machen da wasserschildkroeten anscheinend Lichtempfindlich sind und das licht den Legeprozess stoehren koennte!

Als wir dann Anfang letzter Woche frisch und ausgeruht zurueck ins Gute alte Tipitapa kamen, hatte sich die Arbeit nur so gestalpelt und meine liste was ich in den Tagen bis zu meiner Abreise machen wollte war unendlich lang geworden! Aber das lies sich zum Scluss doch noch alles bewaeltigen und ich ahbe es sogar noch zu zwei mal einkaufen in verschiedenen Stadten geschafft und jetzt wiegt mein Rucksack so viel dass ich ihn gar nicht mehr alleine hochheben kan!

Und dann habe ich mich fast jeden Tag mit ein oder zwei der Jungs der Gruppe der Bibliotek getroffen und wir haben Naechte lang geredet! Also Schlafmangel hoch drei aber das war es wert! Einfach wunderschoen! Und meinen zweitletzten Abend sind wir nochmal nach Managua in die Disko gefahren um noch einmal eine Nacht lang Salsa und Cumbia und so zu tanzen! Nach mehr als 7 Stunden auf der Tanzflaeche konnte ich echt kaum noch selbst laufen! Die haben hier echt andere Gewohnheiten als daheim!

Und an meine letzten Abend (freitagabend) habe ich dann fur ca. 20 Leute abschlussessen gekocht, mit kraeftiger unterstuetzung der sarah und der Malindi! Lasagne und Salat! Leider hatte ich es aber mal wieder am Bauch und konnte deshalb selbst gar nichts essen ;-(. Nachts saaaen wir noch bis in die morgenstunden bei Svenja ( die Leiterin der Bibliotek) mit David (Paddys Bruder der am Sonntag mit seiner nicaraguanischen Frau nach Deutschland geflogen ist) und 2 Jungs und haben Plaene geschmiedet wie es mit der Bibliotek weitergehen soll! Danach habe ich noch ganz kurz mit Davids Frau gesprochen, die jetzt also nach Deutschland auswandert, noch nie da war und kaum deutsch spricht! Irgendwie errinnert sie mich etwas an mich selber! Ich hoffe das alles Gut geht fur sie und wunsche ihr alles alles Gute! Den Rest der Nacht bis ich dann um 7 zum packen nach Hause bin haben wir an einer Tankstelle verbracht und ueber das Leben philosofiert!

Und Samtag frueh bin ich dann mit Sack und pack in den Bus gestiegen und nach Stundenlanger Busfahrt die wirklich eine Qual waren, kam ich endlich auf Ometepe an (eine Insle in den grossen see hier die aus zwei vulkanen besteht). Habe ein schoenes Hotel gefunden, direkt am strand und hab dann erst mal 16 stunden geschlafen! Am Tag darauf habe ich einen Englaender und eine Deutschen getroffen die mich wirklich ueberzeugen konnten mit ihnen zusammen Fahrraeder zu mieten und ans andere Ende der Insel zu fahren, 2 Stunden der Berg heraufzukraxeln und untereinem wasserfall zu schwimmen! Leider sass ich seit ca. 10 Jahren eigntlich so gut wie nie auf dem Fahhrrad und die Strassen gleichen eher Hoplerstegen als einer befahrbaren Strasse! Naja nach so ca. einer Halben stunde hatte ich dann genug und hab angefangen mein Rad immer mal wieder eine Weile zu schieben und dabei habe ich einen supernetten Kerl von der Insel klennegelernt der dort bei den Wasserfaellen wohnt und der mir angeboten hab dass wenn ich es bis da hin schaffe dass er mein Fahrrad zurueckfaehrt und ich sein Pferd habe darf! Super nett oder? Ich habs dann auch wirklich geschafft, sogar bis zum Wasserfall und auf dem Heimweg haben wir es dann einfach gemutlich angehen lassen, ich zu Pferd er zu Fahrrad! Die anderen Jungs sind dann schon mal neidisch vorrausgefahren. Auf halben Weg hatr mich der Kerl dann noch zu seiner Familie zum Abendessen eingelanden und spaet abends sind wir dann ueber den Strand galoppiert und ans Hotel zurueck! Und ahben uns fuer den naechsten Tag verabredet! Als ich dann total verschrammt ins Hotel reingestiefelt kam fragen mich alle: Bist du Sarah? Bist du sarah? Und ich so: Ja warum? Ja da sind zwei Jungs die machen sich riesen sorgen und die sind vor ner halben stunde los dich suchen! Super! Also nochmal losstiefeln (nicht dass ich Muskelkater im ganzen Koerper hatte, wunde stellen an Beinen und Haenden, usw. aber was solls. Und welch Wunder, ich hab sie wirklich schnell gefunden. Und hab alles aufgeklaert! Man die hatten sich vielleicht Sorgen gamacht!

Am naechsten Tag sind wir dann nochmals zu Pferd an so warme Quellen gefaheren und haben dort unsere mueden Glieder etwas sich erholen lassen! Und dann hiess es auch schon wieder sich auf den Weg machen. UNd nach unzaehligen Busreisestunden und wartestunden an der Grenze bin ich nun hier gelandet: Wieder mal in San Jose, Costa Rica! Und morgen gehts gen Heimat!

War ein schoener Sommerurlaub!
Freu mich schon auf meine naechsten!

Vielen Dank fuer eure vielen Mails!

Hab euch lieb!
Hoffe wir sehen uns bald!
Anfang Oktober bin ich in Deutschland!
Eure
Sarah

Posted by Sarah_S 16:10 Archived in Nicaragua Tagged backpacking

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

Hallo Sarah-Schatz, ganz schnell will ich dir noch auf deinen Reisebericht antworten. Ich habe ihn am Do.,den 27.8.09 abends 21,30Uhr entdeckt und dann
natürlich sofort gelesen. Wieder hast du viele interessante Sachen erlebt und berichtet. Ich werde deine Reiseberichte vermissen, aber dafür bist du nun wieder in Schweden erreichbar und morgen machst du ja einen Kurzbesuch, darauf freuen wir uns schon sehr.
Wir wünschen dir einen guten Flug und bis morgen
Nachmittag grüßen wir dich herzlich Deine Marti
Ompa

by ellinors

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint